Quadrate – Ein paar für die Wand

15. Februar 2016

Groß müssen sie sein.
Ins Auge springen.
Allein schon durch Anwesenheit beeindrucken.

Dachte ich zumindest. Warum auch immer.
Und wurde eines besseren belehrt.

Natürlich kann es Sinn machen, Bildern eine gewisse Größe mitzugeben, wenn sie den Schritt von der Festplatte hinein in die analoge Welt machen.
Und es ist einfach toll anzusehen, wenn man Sie auf einmal groß an der Wand hängen hat. Man sie nicht nur digital sieht. Und ansehen, zeigen kann. Zu Hause. In einer Ausstellung.
Und schließlich gibt es auch meiner Bilder hier im Shop in entsprechender Größe als FineartPrint.

Und doch habe ich noch eine andere Möglichkeit entdeckt.
Bin fasziniert, begeistert. Und erlebe meine Bilder ein weiteres Mal neu.

Im Quadrate-2Quadrat. 10 mal 10 Zentimeter groß.
Aber nur scheinbar unscheinbar.
Die doppelte Reduktion auf Größe und Format intensiviert die Wirkung.
Lässt Details hervortreten, die in der Größe untergehen.
Und das ist nicht alles.

Denn auf einmal kann mal Kombinieren. Gestalten.
Mit einem großen Bild ist die normale Wand gut bedient.
Es braucht Luft, zu atmen, zu wirken, sich zu zeigen.

Die kleinen Quadrate dürfen sich kombinieren, steigern ihre Kraft durch Varianz und Vielfalt, Muster, Farben.
Lassen neu Bilder entstehen, neue Emotionen.
Und geben doch jedem Einzelnen Raum zur persönlichen Aussage.

Quadrate-1Und weil ich so begeistert bin, habe ich gesucht.
Nach Bildern, die passen.
Nach Material, das die Wirkung am besten hervorbringt.
Nach Druckereien, die meinen Gedanken umsetzen können.
Gefunden habe ich alles.
Nur nicht in einer Hand.

Deshalb mache ich meine Quadrate selber.
Lasse die Bilder auf Fuji Crystal drucken. Edel glänzend.
Obwohl ich eigentlich eher der matte Typ bin.
Habe mir anthrazitfarbene mdf-Platten besorgt.
Kaschiere darauf meine Bilder.

Und obwohl jedes Bild in Handarbeit entsteht, kosten die 10 cm großen Quadrate mdf-Platte lediglich 10 Euro.

suprcomonlineshop